Sport in der Schule

Der obligatorische Sportunterricht in der Schule und freiwillige Schulsportangebote bilden die Grundlage zu bewusstem Bewegungsverhalten und lebenslanger sportlicher Aktivität.
Sie sorgen durch ihre Ausgleichswirkung als Verstärker für den Lernerfolg im “intellekt” lastigen Sitzunterricht und für einen gesunden, bewegten Alltag. Es wäre klug mit täglichem Sport den präventiven Nutzen noch besser wahrzunehmen.
Doch wie sieht der Alltag aus?

In den 1850er- und 1860er-Jahren hatten fortschrittliche Städte wie Basel, Bern, Zürich und St. Gallen bereits ein obligatorisches Schulturnen für Knaben und teilweise auch schon für Mädchen eingeführt. Wenn auch einzelne Schritte der Institutionalisierung des Schulturnens in diesen Kantonen noch nicht restlos geklärt waren, so scheint doch klar, dass es primär pädagogische und auch gesundheitliche Gründe gewesen waren, die den Turnunterricht in die Schulen brachten.

Erste Grundlagen waren somit bereits gelegt, als in Art. 81 der Militärgesetzgebung von 1874 auf Bundesebene die Einführung des Knabenturnens in den Schulen angeordnet wurde. Dennoch sahen sich die ETK/ ESK vor einem Berg von Herausforderungen, die diese Einführung insbesondere auch des Mädchenturnen mit sich brachte. Dabei ging es primär um die Bildungshoheit der Kantone, letztlich jedoch und gerade in neuerer Zeit um die Finanzen, derentwillen verschiedentlich massive Kürzungen in einer an sich unbestrittenen Sache regelmässiger Sport- und Bewegungsstunden vorgenommen wurden.

Schulsportprüfung CH

Schulsportprüfungen.ch

Schulsportprüfung SG

Inhalte und Unterlagen

Freiwilliger Schulsport eine grosse Chance für schulergänzende Tagesstrukturen, ermöglicht eine sinnvolle Freizeitgestaltung, fördert Entwicklung und Gesundheit.

Freiwilliger Schulsport hat eine wichtige Brückenfunktion zwischen obligatorischem Sportunterricht und Angeboten im Vereinssport. Er könnte auch in Ergänzung mit weiteren musischen Angeboten in schulergänzende Tagesstrukturen integriert werden.

Durch die Nutzung der Förderprogramme des Bundes Jugend+Sport, Jugend+Musik, einem kantonalen und gemeindeinternen Beitrag zur gezielten Jugendförderung wären Strukturen, Ausbildung und Qualität gesichert und finanziell tragbar.

Eine dringliche Herausforderung der Politik in der schon längst fälligen Umsetzung des Kantonalen Sporförderungskonzeptes – ein überlegenswerter Denkanstoss für jede Gemeinde.

Leistungsförderung als mentale Grundhaltung, nicht nur im Sport, auch in Kunst, Wissenschaft, in der Gesellschaft ist für eine erfolgreiche Gestaltung der Zukunft wegweisend.

Ideen – Konzepte zum freiwlligen Schulsport

Konzept Sport im schulischen Umfeld ZH 2013 (PDF)
Gesundheit – Sport – Bewegung und mehr in der Schule (PDF)
Förderung des Kindes in Sportnetzwerk Schule – Vereine Sargans (PDF)

Organisation – Angebote im Schulsport meiner Gemeinde

Schulsport in meiner Gemeinde  –> dann Gemeinde wählen

Lehrplan 2021 Bewegung und Sport

Lehrplan 2021 Sport

Plattformen Unterrichtsideen- Vorbereitung

Mobile Unterrichtsunterlagen von A- Z
SVSS Verband für Schulsport – Unterrichtshilfen
Schule bewegt promoted von Swiss Olympic

Wanderungen, Velotouren, Schulreisen

Wanderrouten – Karten
Velorouten – Karten

Skilager, Klassenlager, Skitage

Die Schweizer Schneesportinitiative GoSnow unterstützt Dich bei Organisation und Durchführung Deines Anlasses in der ganzen Schweiz.

Organisation Schulveranstaltung – Lager

Lehrmittel – Unterlagen

Seit 1998 ist das «Lehrmittel Sporterziehung» das offizielle Lehrmittel für den Sportunterricht an den Schulen in der Schweiz. Es wurde vom Bund herausgegeben und beinhaltet alle Stufen von der Vorschule bis zur Sekundarstufe II.

Band 1 Grundlagen des Sportunterrichts
Band 2 Vorschule
Band 3 1.-4. Schuljahr
Band 4 4.-6. Schuljahr
Band 5 6.-9. Schuljahr
Band 6 10.-13. Schuljahr
Band 6 Sportheft für den Schüler
Lehrmittel Schwimmen

Unterrichtsmittel Sport im Kindergarten
Doping Info Module Wirkungen – Nebenwirkungen
Präventives Handeln engagiert gegen Doping
Gemeinsam für sauberen Sport

Zurück